Die 8 BESTEN Sehenswürdigkeiten in Regensburg

Letztes Update am 25 März 2023 von

In diesem Artikel möchten wir Ihnen tolle Sehenswürdigkeiten in Regensburg vorstellen. Regensburg ist die Hauptstadt des Regierungsbezirks Oberpfalz und steht auf Platz vier der größten Städte in Bayern, direkt nach München, Nürnberg und Augsburg.

Vor allem das verarbeitende Gewerbe wie zum Beispiel der Maschinenbau, Elektrotechnik und Automobilbau ist in Regensburg ansässig. Unter anderem besitzt Regensburg auch drei Hochschulen, welches die Stadt zu einem sehr interessanten Ziel für Studenten macht.

Aufgeteilt ist die Stadt Regensburg in 18 Stadtbezirke. Insgesamt hat Regensburg über 150.000 Einwohner mit einer Bevölkerungsdichte die bei ungefähr 1900 Einwohnern je Quadratkilometer liegt. Die Fläche von Regensburg erstreckt sich auf über 80 km². In und rund um Regensburg gibt es tolle Sehenswürdigkeiten die man als Einwohner sowie auch als Tourist einmal angesehen haben sollte. Die besten Sehenswürdigkeiten in Regensburg und Umgebung sind unten aufgelistet.

  1. Dom St. Peter
  2. Steinerne Brücke
  3. Walhalla
  4. Herzogspark
  5. Donau-Schiffahrts-Museum
  6. Stadtpark Regensburg
  7. Kunstforum Ostdeutsche Galerie
  8. Golfmuseum

1. Dom St. Peter

Der Dom Sankt Peter welcher auch Regensburger Dom genannt wird ist die Kathedrale des Bistums Regensburg. Neben dem Kölner Dom zählte der Regensburger Dom zu einer der bedeutendsten gotischen Kathedralen in ganz Deutschland. Entstanden ist der Dom im Jahre 1275. Erst im Jahre 1859-1869 wurden die beiden Domtürme ausgebaut.

Gebaut worden ist der Regensburger Dom nach dem geprägten Typus der klassischen gotischen Kathedrale die aus Frankreich stammt. Das erkennt man vor allem an den dreigeschossigen Aufriss des Mittelschiffs sowie auf das Querhaus das eine Westfassade mit zwei Türmen hat. Der Dom ist neben der spektakulären Bauweise auch mit vielen anderen Sachen ausgestattet.

Darunter befindet sich zum Beispiel ein prunkvolle Hochaltar der aus Silber und vergoldetem Kupfer besteht. Unter anderem sind in dem Regensburger Dom auch fünf gotische Baldachin- und Ziboriumaltäre enthalten. Dazu hat der Dom zudem auch ein Kanzel, eine Sakramentshaus, einen Ziehbrunnen, Glasmalereien und noch viel mehr Ausstattung.

Der Dom ist sowohl für Gebiete als auch zur Besichtigung geöffnet und kann das ganze Jahr über besucht werden. Täglich werden hier auch Gottesdienste gefeiert an denen sie teilnehmen können unter anderem werden im Dom St. Peter auch Domführungen und Küchenführungen angeboten. Für die Öffnungszeiten sowie Führungen und weitere Informationen zum Regensburger Dom haben wir die Seite unten verlinkt.

Webseite

Adresse

2. Steinerne Brücke

Die steinerne Brücke ist in Regensburg ein Wahrzeichen ähnlich wie der Regensburger Dom es ist. Mit einer Gesamtlänge von 336 m und einer Breite von 8 m ist es unter anderem auch eine tolle Sehenswürdigkeit die sich bis heute großer Beliebtheit erfreut. Erbaut wurde die komplett aus Stein im Jahre von 1135-1146. Damit zählt sie zur ältesten erhaltenen Brücke in ganz Deutschland.

Gerade in früheren Jahren gewann die steinerne Brücke zwischen Ulm und Wien eine große Bedeutung vor allem deshalb weil es als günstige Verbindung für Fernhandel aus dem Süden genutzt wurde. Unter der steinernen Brücke fließt der Dom. Auf der Brücke selbst befinden sich Skulpturen wie zum Beispiel der Bruckmandl welche auch Denkmalgeschützt ist.

Durch die intensive Nutzung der Brücke im Mittelalter sowie auch vor einigen Jahren ist die Brücke allmählich geschädigt worden sodass sie im Jahre 2010-2018 intensiv saniert worden ist. Dabei wurde unter anderem auch die Fahrbahn abgedichtet und mit neuen Belag ausgestattet. Zur heutigen Zeit ist die steinerne Brücke frei von Autoverkehr und kann nur noch als Fußweg oder Fahrradweg genutzt werden.

Auch heute ist die steinerne Brücke noch eine einzigartige Sehenswürdigkeit die man unbedingt einmal angesehen haben sollte wenn man in Regensburg ist. Das liegt unter anderem auch schon daran das die Brücke den Titel „Die älteste Brücke in Deutschland“ trägt.

Webseite

Adresse

3. Walhalla

In Regensburg gibt es auch die Walhalla welches auch eines der bedeutendsten deutschen Nationaldenkmäler ist. Errichtet wurde die Walhalla durch König Ludwig I. von Bayern, welche sich dadurch verpflichtet gefühlt hat dem deutschen Bund eine zentrale Gedenkstätte zu schaffen. Errichtet und eröffnet wurde die Walhalla im Jahre 1842. An der selbst befinden sich Gedenktafeln und Büsten. Diese werden in 5-7 Jahresabständen immer wieder ergänzt.

Insgesamt ist die Anlage mit Unterbau 125 m lang und 55 m hoch. Der Architekt war Leo von Klenze welche die Walhalla im marmornen griechischen Stil eines Temples errichtet hatte, die stets nach dem Vorbild des Pathenons in Athen geht. Von innen ist die Walhalla 48,5 m lang, 14 m breit und 15,5 m hoch. Am Walhallaplateau hat man einen hervorragenden Aussicht der vom Regensburger Donautal bis in die Nachbarstadt Straubing im Osten geht.

Die Walhalla musste im Jahre 2004-2014 für rund 13,3 Millionen Euro zusammen mit der Entwässerung des Gebäudes erneuert und saniert werden. Die Walhalla ist erst seit April 2015 für die Öffentlichkeit sowie für Besichtigungen und Führungen wieder nutzbar.

Insgesamt besitzt die Walhalla 52 Säulen und hat 358 Stufen. Die Walhalla über Donau ist das ganze Jahr über geöffnet und kostet Eintritt. Für die genauen Öffnungszeiten, sowie auch für die Preise haben wir die Informationsseite für Sie verlinkt.

Webseite

Adresse

4. Herzogspark

Der Herzogspark liegt in der Nähe der Altstadt von Regensburg und wird wesentlich durch den Prebrunnturm der ehemaligen Stadtmauer geprägt. Angelegt wurde der Herzogspark im Jahre 1804 und im Jahre 1952 wurde er komplett überarbeitet und neu gestaltet. Der gesamte Park umfasst eine Fläche von ungefähr 1,5 Hektar und hat verschiedene Bau und Kunstdenkmäler mit enthalten. Der Park kann aber auch als perfekter Freizeitpark genutzt werden und zur Erholung dienen.

Das wohl bekannteste Denkmal ist der Prebrunnturm, welcher eine Höhe von ungefähr 10 m hat. Über dem Eingang befindet sich eine Tafel die vor einer Löwenfigur bewacht wird und auf der steht „ANNO DOMINI MCCLXXXXIII HOC OPUS INCEPTUM EST IN VIGILIA BEATI GEORGII“. Das bedeutet dass der Bau dieses Torturms auch der Bau der mittelalterlichen Stadt Befestigungsanlagen am Vigiltag vor St. Georg (22. April) des Jahres 1293 begonnen wurde. Neben dem Prebrunnturm, ist auch das Palais ein weiteres Denkmal in dem heute das Naturkundemuseum Ostbayern untergebracht ist.

im Jahre wie bereits oben geschrieben wurde der Park erst im Jahre 1804 errichtet, allerdings geht seine Geschichte zurück bis in das Jahr 1293. In diesem Jahr wurde eine Stadtmauer mit Zwinger errichtet und der Neustadt in das Stadtgebiet eingezogen das vor allem die Häuser und Kirchen in Regensburg schützen sollte.

Neben einer tollen Blumenanlage im Frühjahr und Sommer, kann man hier auch entspannt im Herbst und Winter entspannte Spaziergänge machen und die Seele baumeln lassen. Haben Sie einen Aufenthalt in Regensburg geplant, so ist der Herzogspark definitiv einen Besuch wert.

Webseite

Adresse

5. Donau-Schiffahrts-Museum

Das Donau-Schiffahrts-Museum Regensburg neugierige der Schifffahrt besonders geeignet. Eröffnet wurde das Museum von einem Trägerverein im Jahre 1979 und zeigt vor allem die Entwicklung der Donauschifffahrt sowie auch auf anderen Flüssen. Darunter fällt auf die Technik und Arbeitsalltag der Binnenschiffer.

Der konkrete Anlass für die Gründung eines Schifffahrtsmuseum war die drohende Verschrottung eines ungarischen Raddampfers. Diese wurde im Jahre 1979 gekauft und anschließend nach Deggendorf gebracht und hergerichtet worden. Mit dem Schlepper Ruthof und dem Schlepper Freunau sind diese für das Donau-Schiffahrts-Museum Regensburg die wichtigsten Ausstellungsobjekte.

Innerhalb des Schiffes können viele Räume wie zum Beispiel der Ölbunker, der Kesselraum und auch der Maschinenraum der Ruthof besichtigt werden. Anhand von Tafeln finden Sie unter anderem auch die zahlreichen Schiffsmodelle und die Entwicklung der Donauschifffahrt die bis zum heutigen Zeitpunkt auf den Tafeln erläutert ist. Das Schiff Ruhof hat bereits eine lange Geschichte hinter sich und ist sogar im Jahre 1944 einmal gesunken als es in Südungarn auf eine Mine geriet bei der 5 Besatzungsmitglieder ums Leben kamen.

Neben der Ruthof gibt es als weiteres Ausstellungsstück auch die Freudenau, welche im Jahre 1941 gebaut wurde. Anders als zur Ruthof ist die Freudenau zudem noch funktionstüchtig und auch hin und wieder mal für kleinere Rundfahrten benutzt.

Geöffnet hat das Donau-Schiffahrts-Museum zwischen April bis Oktober jeweils von Mittwoch bis Sonntag. Unter anderem können auf der verlinkten Webseite auch Fahrten mit der Freudenau gebucht werden, und Sie finden noch weitere Informationen wie z.B. Meilensteine, Donaufähren und Neuerscheinungen im Museum.

Webseite

Adresse

6. Stadtpark Regensburg

Direkt vor dem Jakobstor in der Nähe westlich von der Altstadt liegt der Stadtpark Regensburg. Dieser wurde im Jahre 1511 angelegt und umfasst zum Beispiel Bauwerke wie den alten jüdischen Friedhof, das Figurentheater und die ostdeutsche Galerie. Mit einer Fläche von ca. 8 Hektar bietet der Park einen tollen Erholungsort für Kinder und Jugendliche sowie auch für Erwachsene und Senioren an.

Der Stadtpark geht bereits zurück auf das Jahr 1511. Hierbei wurde nur ein kleiner Platz damals für den Stadtpark festgelegt der zwischem dem heutigen Platz der Einheit und dem heutigen Gebäude der ostdeutschen Galerien liegt. Erst im Jahre 1910 kam dann der restliche Teil des Parks dazu welcher zu früheren Zeiten noch als Schieß- und Festplatz genutzt wurde. Das ist vor allem darauf zurückzuführen das der Rat der Stadt in den früheren Jahren ab dem 16. Jahrhundert alle Bürger von Regensburg zu schützen ausbilden wollte dies ging sogar so weit das jeder Bürger eine eigene Waffe besitzen sollte und jeweils an Schießübungen zehnmal im Jahr teilnehmen sollte.

Neben den zahlreichen Kriegerdenkmal, gibt es am Park auch einen Stadtteich und weitere Kunstobjekte wie zum Beispiel die Bronzeplastik Bedrohter II, welche aus dem Jahr 1970 stammte. Im Jahre 2021 wurde ein Gedenkstein im Stadtpark errichtet an die Verfolgung der Russlanddeutschen erinnert. Ein weiteres Highlight des Stadtparks Regensburg ist auch das Figurentheater.

Der Stadtpark kann rund um die Uhr besucht werden und ist zu einem städtischen Naherholungsgebiet für die Bürger von Regensburg geworden. Unter anderem finden in dem Stadtpark auch Kulturveranstaltungen statt wie zum Beispiel die Nacht in Blau, das Freilufttheater und Freiluftmusikangebot sowie auch das städtische Weinfest und verschiedene Konzerte.

Webseite

Adresse

7. Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie liegt in Regensburg und umfasst vor allem Werke von deutschen Künstlern aus dem ehemaligen deutschen Ostgebiete und den deutschen Siedlungsgebieten in Ost und Südosteuropa. Bis zur Wiedervereinigung in Deutschland wurden hier auch Werke von Künstlern aus der ehemaligen DDR gesammelt.

Das Museum befindet sich im Stadtpark und wurde im Jahre 1871 ursprünglich als städtische Turnhalle errichtet. umgebaut wurde die städtische Turnhalle im Jahre 1906 zu einem Ausstellungsgebäude. Im Jahre 1942 während des Zweiten Weltkriegs wurde die Halle die Halle zu einer Luftschutzschule. Danach wurde das Gebäude hauptsächlich als Kunsthandlung durch die Stadt Regensburg genutzt. Erst einige Zeit später bekam es dann den Namen „Galerie Zeitgenössische Kunst Ostbayerns“ und hatte vor allem Ausstellungen von sudetendeutschen Künstlern. Über die Jahre hinweg wurden kleinere Anbauten an dem Gebäude hervor genommen und im Jahre 2003 wurde es umbenannt in das heutige „Kunstforum Ostdeutsche Galerie“.

In dem Museum befinden sich über 2000 Gemälde, 30.000 Grafiken, Radierungen, Zeichnungen und über 500 dreidimensionale Werke. Die Werke entstanden hauptsächlich zwischen dem 1800 Jahrhundert bis zur heutigen Gegenwart, wobei der Schwerpunkt der Kunst vor allem zwischen dem Stil Impressionismus und Neuer Sachlichkeit liegt.

Geöffnet hat das Kunstforum Ostdeutsche Galerie das ganze Jahr über zwischen Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr. Unter anderem werden im Kunstforum Ostdeutsche Galerie auch Workshops für Kinder, sowie auch individuelle Führungen zur Dauerausstellung oder zu einer aktuellen Sonderausstellung durchgeführt. Weitere Informationen hierzu, finden Sie auf der verlinkten Webseite.

Webseite

Adresse

8. Golfmuseum

Wenn Sie an Golf interessiert sind, dann wird ist das Golfmuseum in Regensburg definitiv einen Besuch wert. Im Golfmuseum in Regensburg befinden sich über 1200 Raritäten die aus dem 6 Jahrhunderten stammen. Diese wurden liebevoll vom Golfhistoriker Peter Insam aus aller Welt zusammengetragen. Unter anderem finden Sie hier auf den ältesten Golfschläger und Golfball der aus dem 15. und 16. Jahrhundert stammt.

In diesem Museum erleben Sie eine unvergessliche Zeitreise in die Geschichte des Golfsports vom Mittelalter das bis in die Neuzeit nachvollziehbar ist. Das Golfmuseum befindet sich nicht weit entfernt vom Regensburger Dom und gerade deshalb ist es auch an allemals einen Besuch wert.

Geöffnet hat das Golfmuseum das ganze Jahr über zwischen Montag bis Samstag von zehn bis 18:00 Uhr und auch nach telefonischer Vereinbarung. Der Eintritt kostet 7,50 €, sowie Ermäßigungen für Schüler Studenten und Gruppen ab zehn Personen. Für weitere Informationen zum Golfmuseum sowie auch die aktuellen Öffnungszeiten und Preise haben wir die offizielle Seite des Golfmuseums unten für Sie verlinkt.

Webseite

Adresse

Wofür ist Regensburg bekannt?

Regensburg gilt mit als eine der besterhaltenen mittelalterlichen Städten. Dies ist vor allem mitunter der Steinbrücke, als auch des Porta Praetoria sowie dem Schloss Thurn zu verdanken. Die Stadt hat an vielen Ecken einen toller mittelalterlichen Charm den Sie bei einem Besuch definitiv empfinden werden.

Neben dem mittelalterlichen Aspekt hat Regensburg auch noch vieles an Geschichte und viele Museen anzubieten die sowohl für Kinder und Jugendliche, als auch für Erwachsene geeignet sind.

Was zeigt das Video von der Stadt Regensburg?

Weiter unten finden Sie ein Youtube Video welches Aufnahmen von der Stadt Regensburg zeigt, die in Bayern, Deutschland liegt.

Wie kann man Regensburg erreichen?

Regensburg kann man über viele Wege erreichen. Der beste Weg um Regensburg zu erreichen ist das Auto. Hier kann man sowohl die Autobahn A93 und die Autobahn A3 benutzen. Beide dieser Autobahnen kreuzen sich am Kreuz A44 Regensburg. Auf beiden Autobahnen gibt es mehrere Abfahrmöglichkeiten, je nachdem ob Sie nun direkt am Zentrum oder eher etwas weiter außerhalb von Regensburg rauskommen möchten.

Ein weiterer Weg um nach Regensburg zu kommen ist per Zug. Es gibt viele Züge die Regensburg anfahren. Darunter sind unter anderem Städte wie zum Beispiel München, Würzburg, Nürnberg und viele mehr inbegriffen. Um einen genauen Fahrplan zu erhalten können wir Ihnen den Fahrplan der deutschen Bahn empfehlen. Ein weiterer Grund warum Sie den Zug evtl. dem Auto bevorzugen sollten ist, das Sie hier keinen Verkehr haben. Gerade zur Abendzeit herum kann Sich der Verkehr in Regensburg oftmals auch anstauen.

In Regensburg gibt es leider keinen Flughafen. Der nächstgelegene Flughafen liegt bei München, welcher ungefähr 77 Kilometer entfernt ist. Ein weitere Flughafen ist der Flughafen Nürnberg, welcher etwa 91 Kilometer entfernt ist.

Wie kann man sich in Regensburg am besten fortbewegen?

Da Regensburg eine Großstadt ist, gibt es hier auch viele verschiedene Fortbewegungsmöglichkeiten. Unten finden Sie eine Liste mit den besten Fortbewegungsmöglichkeiten in Regensburg

  • Auto. Zugegebenermaßen ist das Auto nicht die beste Methode um in einer Großstadt voranzukommen, aber dennoch zu empfehlen, vor allem wenn Sie alle der aufgelisteten Sehenswürdigkeiten ansehen möchten. Wir empfehlen vor allem das Auto im Berufsverkehr zu meiden, also zum Beispiel am frühen Morgen und gegen Nachmittags und Abends, da es hier vermehrt zu Stau kommt.
  • Bus. Der Bus ist eine gute Alternative zum Auto und zudem auch kostengünstiger. Gerade wenn Sie etwas Geld sparen möchten, dann ist der Bus eine gute Alternative und man kommt schnell an sein Ziel. Ein Busticket in Regensburg kostet aktuell 2,50€ und ist daher sehr zu empfehlen.
  • Fahrrad. Das Fahrrad ist gerade in einer solchen Großstadt sehr zu empfehlen. Oftmals ist man hier schneller am Ziel angelangt als wie wenn man das Auto nutzen würde. Natürlich gibt es in Regensburg auch zahlreiche Fahrradverleihs, bei denen man sich ein Fahrrad für eine bestimmte Zeit ausleihen kann.
  • Elektroroller Mieten. Neben dem Fahrrad kann man sich in Regensburg auch E-Roller, also Elektroroller mieten. Hierzu muss man eine App über das Smartphone herunterladen und diese dann installieren. Die Tarife für die Nutzung der Elektroroller sind unterschiedlich, aber dennoch überschaubar und oftmals günstiger als ein Auto.
  • Zu Fuß. Wenn Sie gerne und viel zu Fuß unterwegs sind, dann kann man natürlich auch zu Fuß gehen. Möchten Sie allerdings auch Sehenswürdigkeiten außerhalb der Stadt von Regensburg anschauen, dann lohnt sich auch ein Busticket oder ein fahrbarer Untersatz.

Ist Regensburg einen Besuch wert?

Regensburg ist definitiv einen Besuch wert! Die Stadt strahlt nur so von mittelalterlichem Charm und Leben. In Regensburg gibt es soviel zu entdecken und es gibt sowohl Aktivitäten die für Kinder und Jugendliche geeignet sind, sowie auch Aktivitäten die für Erwachsene und Senioren oder die ganze Familie geeignet sind.

Wie lange sollte man für einen Urlaub in Regensburg planen?

Da Regensburg zu eine der größeren Städte in Bayern zählt sollte man hier zwischen 5 bis 7 Tage einplanen. Das liegt daran das z.B. ein Trip zum Walhalla oftmals den gesamten Tag über andauern kann, wenn man zusätzlich noch eine Führung macht und Abends anschließend Essen gehen möchte.

Was kann man in Regensburg mit Kindern machen?

Neben vielen mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten, gibt es natürlich auch tolle Attraktionen für Kinder die Sie unbedingt einmal besucht haben sollten, wenn Sie mit Kinder in Regensburg sind. Weiter unten finden Sie eine Liste mit Unternehmungen für Kinder in Regensburg.

  • Escape Room Exit The Matrix Regensburg
  • Barrio Fino Indoor Minigolf
  • Cinemaxx Regensburg
  • Kaufhof Dachterasse
  • Villapark Regensburg
  • Jahninsel
  • Kegelbahn Bischofshof Braustuben
  • Challenge Room
  • Wöhrdbad Regensburg
  • Ostpark

Wann ist die beste Zeit um Regensburg zu besuchen?

Die beste Zeit um Regensburg zu besuchen ist vor allem im Frühling und im Sommer, aber auch im Herbst und Winter kann man die tollen Sehenswürdigkeiten von Regensburg bestaunen.

Aber gerade im Sommer sind vor allem der Herzogspark und Stadtpark in Regensburg voll aufgeblüht und besonders zu empfehlen.

Was sind die besten Hotels in Regensburg?

Wie es sich für eine Großstadt gehört, hat Regensburg natürlich auch gute Hotels, die wir Ihnen vorstellen möchten. Weiter unten finden Sie die Liste der besten Hotels in Regensburg.

  1. Green Spirit Hotel
  2. Altstadthotel Arch
  3. Dream Inn Hotel Regensburg
  4. Holiday Inn Express Regensburg
  5. B&B Hotel Regensburg
  6. Bohemian Hotel
  7. Sorat Insel-Hotel Regensburg
  8. Hotel Rosi
  9. ibis Hotel Regensburg City
  10. Hotel Goliath am Dom Ian GmbH

Was sind die besten Restaurants in Regensburg?

In Regensburg kann man ausgesprochen gut Essen, da es hier eine große Vielfalt an verschiedenen Restaurants gibt, die eine große Vielfalt von Küchen anbieten Weiter unten finden Sie eine Liste der besten Restaurants in Regensburg.

  1. Guacamole
  2. Storstad Restaurant
  3. L’Osteria Regensburg
  4. VyVu Vietnam Asia Cuisine
  5. Regensburger Weissbräuhaus
  6. Sticky Fingers
  7. Restaurant Orphée
  8. Restaurant Valentino
  9. Bodega
  10. Bischofshof am Dom

Was ist die offizielle Webseite von Regensburg?

Die offizielle Seite der Stadt Regensburg lautet regensburg.de. Auf der Seite finden Sie aktuelle Informationen rund um die Stadt Regensburg. Dazu finden Sie auch Informationen zur Kultur, Leben und der Wirtschaft, sowie auch aktuelle Veranstaltungen in und um Regensburg.

Auf der Suche nach weiteren Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Regensburg?

Weiter unten finden sie weitere Städte mit Sehenswürdigkeiten die in der Nähe von Regensburg liegen.