Die 8 BESTEN Sehenswürdigkeiten in Nürnberg

Letztes Update am 25 März 2023 von

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die besten Sehenswürdigkeiten in Nürnberg vor. Nürnberg ist die zweigrößte Stadt in Bayern und umgeben von Nürnberg sind unter anderem Städte wie zum Beispiel Fürth oder Erlangen.

Mit einer Einwohnereinzahl von über 500.000 Menschen zählt Nürnberg zu einer der drei Metropolen in Bayern, neben Augsburg und München. Die Bevölkerungsdichte liegt bei einer Gesamtfläche von etwa 186 km² hier bei etwa 2739 Einwohner je km².

Die Stadt Nürnberg ist aufgeteilt in 7 verschiedene Stadtbezirke die alle tolle Sehenswürdigkeiten für Einwohner und Touristen anbieten. Heute möchten wir Ihnen einige dieser tollen Sehenswürdigkeiten in Nürnberg vorstellen. Die besten Sehenswürdigkeiten in Nürnberg und Umgebung sind unten aufgelistet.

  1. Lorenzkirche
  2. Kaiserburg
  3. Kongresshalle
  4. Germanisches Nationalmuseum
  5. Spielzeugmuseum
  6. Handwerkerhof Nürnberg
  7. Schöner Brunnen
  8. Deutsche Bahn Museum

1. Lorenzkirche

Die Lorenzkirche wird auch St. Lorenz genannt und wurde im Jahre 1250 gebaut. Das Mittelschiff der Kirche hat eine Höhe von 24.20 Meter und eine Breite von 10.40 Meter. Insgesamt kommt die gesamte Kirche auf eine Länge von 91.20 Meter und eine Breite von 30 Meter. Die Türme sind 80,8 und 81 Meter hoch.

Die Lorenzkirche hat viele Kunstwerke, bei denen auuch welche aus zerstörten Klöstern Nürnbergs oder aus dem Umland kamen. Darunter zum Beispiel das Sakramentshäuschen welches von Hans Imhoff gestiftet wurde. Darunter gibt es in der St. Lorenz auch einige Altäre die man bewundern und anschauen kann.

Im Chor, sowie auch im Langhaus sind Bleiglasfenster angebracht. Diese wurden bereits im Jahre 1476 durch Michael Wolgemut verglast. Darunter findet man in der Kirche auch Totenschilde, Skulpturen aus Holz und Stein sowie auch Wandgemälde und noch vieles weiteres was man so in anderen Kirchen nicht oft sieht.

Insgesamt hat die St. Lorenzkirche ein Geläut welches auch 16 Glocken besteht, wovon 10 der Glocken das Hauptgeläut bilden und 6 davon das Cymbelgeläut. Viele der Glocken wurden im Jahre 1954 bis 1960 gegossen. Im Hauptgeläut gibt es allerdings auch die Glocke Laurentia (Betglocke), welche im Jahre 1409 von Hainruck Grunwalt hergestellt wurde. Dazu gibt es auch noch die Tagmess- und Feuerglocke aus dem Jahre 1552 und die Garausglocke welche etwa um 1400 hergestellt wurde.

Für die Lorenzkirche gibt es sowohl Kirchenführungen als auch Turmführungen an denen Sie teilnehmen können. Für weitere Informationen hierzu können Sie die unten verlinkte Webseite besuchen um dort an weitere Informationen für die Führungen zu kommen.

Die Lorenzkirche ist eines der Top Sehenswürdigkeiten in Nürnberg und wenn Sie einmal in Nürnberg sind, sollten Sie diese Sehenswürdigkeit nicht auslassen.

Webseite

Adresse

2. Kaiserburg

Die Kaiserburg wird auch Nürnberger Burg genannt, da Sie eine Doppelburg ist die sich aus der Kaiserburg und der Burggrafenburg in Nürnberg zusammensetzt. Es wird vermutet das die Burg um 1000 erbaut wurde. Die Nürnberger Burg zählt als ein Wahrzeichen für Nürnberg und ist zudem auch eine der bedeutendsten Wehranlagen von ganz Europa. Sie gehört außerdem zu der Historischen Meile in Nürnberg und ist auch ein bedeutendsten Kunst- und Baudenkmäler der Stadt Nürnberg.

Die Burg liegt auf einem Sandsteinrücken nördlich der Pegnitz und grenzt im Westen an den Neutorgraben sowie auch im Norden an den Vestnertorgraben. Die Burg unterliegt dem Eigentum der Bayerischen Schlösserverwaltung und kann Besichtigt werden. Allerdings werden einige Bauten auch anderweitig als z.B. ein Museumsgebäude oder als eine Jugendherberge genutzt.

Auch hier kann man die Burg entweder ganz allein besichtigen oder sich eine Führung durch die Nürnberger Burg geben lassen. Hierzu finden Sie wie immer weitere Informationen, wenn Sie auf den untenstehenden Link klicken.

Für einen Touristenurlaub in Nürnberg sollte man unter keinen Umständen die Kaiserburg bzw. die Nürnberger Burg auslassen. Neben einzigartiger Architektur die über 1000 Jahre alt ist, finden Sie hier auch tolle Cafés und haben einen einzigartigen Ausblick über die Stadt Nürnberg.

Webseite

Adresse

3. Kongresshalle

Direkt auf dem Reichtsparteitagsgeländes in Nürnberg steht die unvollendete Kongresshalle. Die Kongresshalle zählt auch heute noch zu den größten bestehenden Relikten die aus der nationsozialistischen Herrschaftsarchitektur stammen. Seit 1973 steht die Kongresshalle auch unter Denkmalschutz.

Die Kongresshalle liegt direkt am Dutzendteich in Nürnberg und wurde im Jahre 1935 bis 1943 gebaut. Die Architekten zuständig für den Bau der Kongresshalle in Nürnberg waren Ludwig Ruff und Franz Ruff. Insgesamt hat der Bau der Kongresshalle in etwa 82 Millionen Reichsmark gekostet.

Die Kongresshalle sollte damals als Austragungsort für die Reichsparteitage dienen da damals die Luitpoldhalle dafür genutzt wurde. Diese hatte allerdings nur Platz für 16.000 Menschen und wurde als zu Kleine angesehe, worauf man daraufhin seinen Fokus auf die Kongresshalle gelegt hat. Nach 1945 wurde der Innenhof bereits wieder als eine Lagerfläche vermietet. Über die Jahre hinweg sollten an der Kongresshalle immer wieder neue Sachen entstehen. So war zum Beispiel 1987 der Plan aus der Kongresshalle ein Einkaufscenter zu machen. Diese Pläne wurden allerdings abgelehnt.

Die Kongresshalle ist ein weiteres Merkmal wofür man Nürnberg so kennt. Das Gebäude mit der U-Form kann unter anderem auch über eine Führung besichtigt werden die insgesamt 60 Minuten dauert. Für weitere Informationen zu der Führung, besuchen Sie bitte den Link weiter unten.

Webseite

Adresse

4. Germanisches Nationalmuseum

Das größte kulturgeschichtliche Museum im deutschsprachigen Raum ist das Germanische Nationalmuseum welches in Nürnberg in der Kartäusergasse 1 liegt. Das Nationalmuseum welches 1853 eröffnet hat, zieht jedes Jahr über 435.000 Besucher aus aller Welt an.

Insgesamt findet man hier auf einer großen Fläche über 1,3 Millionen verschiedene Objekte bei der zu jeder Zeit 25.000 davon ausgestellt sind. Die Objekte stammen aus der Frühzeit, sowie auch aus der Gegenwart und sind für jeden interessant. Darunter sind zum Beispiel Malereien bis 1800 und unter anderem auch Glasmalereien. Ein weiteres Highlight is der Goldhut von Ezelsdorf aus der Bronzezeit, der auch im Germanischen Nationalmuseum zu sehen ist.

Daneben findet man hier auch Waffen und Jagdgeräte, Kunsthandwerk, Spielzeugsammlungen, Möbel, Musikinstrumente und noch vieles mehr. Das Germanische Museum hat fast für jeden etwas dabei und ist nicht ohne Grund eines der meistbesuchten Museen in Deutschland.

Neben der herkömmlichen Ausstellung gibt es im Germanischen Nationalmuseum auch eine Bibliothek die von Montag bis Freitag geöffnet ist. Unter anderem werden natürlich hier auch verschiedenste Führungen und Veranstaltungen gemacht. Das Germanisches Nationalmuseum ist einzigartig und sollte man bei seinem Besuch in Nürnberg definitiv einmal gesehen haben.

Webseite

Adresse

5. Spielzeugmuseum Nürnberg

Das Spielzeugmuseum in Nürnberg, welches auch unter dem Namen Museum Lydia Bayer bekannt ist wurde 1971 gegründet und ist ein städtisches Museum. Mit einer Fläche von 1400 m² zählt es zu den bekanntesten Spielzeugmuseen auf der ganzen Welt. Hier findet man vor allem Spielzeug das 800 v. Chr. bis ca. 600 n. Chr. bis hin in die Gegenwart ausgestellt wird.

Eröffnet wurde das Spielzeugmuseum im Jahre 1971. Seitdem besuchen jährlich über 150.000 Menschen das Spielzeugmuseum in Nürnberg, welches unter der Leitung der Medien- und Wirtschaftshistorikerin Karin Falkenberg steht.

Insgesamt umfasst die Sammlung des Spielzeugmuseums etwa 87.000 Objekte. Es werden allerdings zu jeder Zeit nur etwa 5% der gesamten 87.000 Objekte ausgestellt, wobei der Rest im Museumsdepot gelagert wird. Der Schwerpunkt liegt hier aber vor allem in der Spielzeugentwicklung die sich über die letzten 200 Jahre erstreckt hatte.

Aufgeteilt ist das Museum in verschiedene Stockwerke. So findet man auf dem Dachgeschoss zum Beispiel Spielzeug das seit 1945 hergestellt wurde, wie etwa Lego, Playmobil oder Barbie. Dazu gibt es im Dachgeschoss auch einen Kinderbereich bei dem Kinder mit Baukästen rumexperimentieren können.

In regelmäßigen Abständen finden hier auch Sonderausstellungen statt, die man besuchen kann. Das Spielzeugmuseum ist sowohl für Erwachsene, als auch für perfekt Kinder geeignet die alte und neue Spielzeuge entdecken möchten und gerne auch eine Zeitreise in die Vergangenheit machen.

Webseite

Adresse

6. Handwerkerhof Nürnberg

Eine weitere tolle Sehenswürdigkeit in Nürnberg ist der Handwerkerhof Nürnberg welcher 1971 angelegt wurde. Der Handwerkerhof liegt im Waffenhof des Frauentors. Der Handwerkerhof liegt direkt auf dem Fußweg zum Nürnberger Hauptbahnhof am Königstor zum Altstadteingang. Somit können Sie den Besuche auf dem Weg zu einer anderen Sehenswürdigkeit perfekt mit einplanen.

Bekannt ist der Handwerkerhof vor allem für leckere Spezialitäten wie zum Beispiel die Nürnberger Rostbratwürste oder die fränkischen Weine und Biere. Zudem findet man hier zur Herbst und Winterzeit auch vermehrt leckeren Lebkuchen. Auf dem Handwerkerhof gibt es dazu auch noch tolles Blechspielzeug und andere Kunsthandwerke die Sie entweder nutzen oder begutachten können.

Das Hauptmerkmal was den eigentlichen Handwerkerhof auch ausmacht ist der, das man den Handwerkern bei der Arbeit zuschauen kann. So gibt es im Handwerkerhof zum Beispiel Lebküchner, Töpfer, Glasschleifer, Zinngießer, Ledermacher, Goldschmieden und andere Handwerksberufe denen Sie alle Live bei der Arbeit zuschauen können.

Neberher finden über das Jahr verteilt hier auch Sonderausstellungen statt. Ein gutes Beispiel ist zum Beispiel die jährliche Krippenausstellung die jedes Jahr im Dezember stattfindet. Eine weitere tolle Veranstaltung ist der Weihnachten im Handwerkerhof. Hier wird der Handwerkerhof weihnachtlich umgebaut und es finden sich allerlei tolle Stände an denen Sie Spielzeug, Utensilien oder Essen kaufen können.

Der Handwerkerhof besteht seit 1971 und ist bis heute noch eine beliebte Touristenattraktion in Nürnberg die immer wieder viele Menschen anlockt. Wer sich gerne mit der Handwerkskunst beschäftigt, wird hier eine gute Zeit und ein leckeres Essen haben.

Webseite

Adresse

7. Schöner Brunnen

Weiter zu der historischen Meile in Nürnberg gehört natürlich auch der Schöne Brunnen in Nürnberg welcher die Form einer fialengeschmückten gotischen Kirchturmspitze hat. Diese Sehenswürdigkeit wurde im Jahre 1396 von Heinrich Beheim erbaut und steht neben dem Nürnberger Rathaus am Rand des Hauptmarktes. Insgesamt hat der Schöne Brunnen eine Höhe von 19 Meter.

Ein Merkmal des Schönen Brunnen ist der Messingring, welcher nahtlos in das eiserne Gitter eingeschmiedet ist. Dieser Messingring beruht auf einem Mythos und der Ring gilt als ein Glücksbringer. Wer daran dreht wird nach der Sage mit Kindersegen bedacht.

Der Schöne Brunnen berherbergt 40 verschieden bemalte Figuren die das Weltbild des heiligen römischen Reiches darstellen. Darunter sind hier Figuren wie z.B. die Sieben Freien Künste, die vier Kirchenväter, die Neuen Guten Helden, Moses, die sieben Propheten und noch viele mehr.

Da der Schöne Brunnen direkt in der Innenstadt von Nürnberg liegt, kann er perfekt mit anderen Sehenswürdigkeiten kombiniert werden. Gerade deshalb sollten Sie auch hier einen kleinen Abstecher zum Schönen Brunnen machen und für gutes Glück am Ring drehen.

Webseite

Adresse

8. Deutsche Bahn Museum

Das Deutsche Bahn Museum wurde 1882 gegründet und ist das älteste Eisenbahnmuseum auf der ganzen Welt. Neben Nürnberg gibt es auch noch Außenstellen in Koblenz und in Halle an der Saale.

Im Museum lernen Sie die Geschichte der Eisenbahn in Deutschland kennen. Auf insgesamt 6800 m² finden Sie hier beeindruckende Originalfahrzeuge, Dampflokomotiven und Designermodelle des ICE. Darunter gibt es im Museum auch ein Schaudepot die Sammlungen des Museums aufzeigen.

Extra für Kinder wurde das Kinder-Bahnland Kibala eröffnet. Hier können die Kinder Fahrsimulationen nutzen, Knöpfe drücken und durch den gesamten Ausstellungsbereich fahren. Gerade für jüngere Kinder wird das Kibala eine tolle Erfahrung sein.

Das Deutsche Bahn Museum hat von Dienstag bis einschließlich Sonntag geöffnet und liegt in der Lessingstraße in Nürnberg. Für die genauen Preise und weitere Informationen klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link.

Webseite

Adresse

Wofür ist Nürnberg bekannt?

Nürnberg ist vor allem durch den jährlichen Christkindlesmarkt der auf dem Hauptmarkt stattfindet bekannt. Andere Sehenswürdigkeiten die Nürnberg auch sehr bekannt machen sind zum Beispiel das germanische Nationalmuseum oder die Kaiserburg, bzw. Nürnberger Burg.

Was zeigt das Video von der Stadt Nürnberg?

Weiter unten finden Sie ein Youtube Video welches Aufnahmen von der Stadt Nürnberg zeigt, die in Bayern, Deutschland liegt.

Wie kann man Nürnberg erreichen?

Nürnberg kann man mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug gut erreichen. Mit dem Auto können Sie entweder die Autobahn A3, Autobahn A6, Autobahn A9 oder die Autobahn A73 nutzen. Alle genannten Autobahnen führen teilweise direkt durch Nürnberg durch.

Nürnberg hat zudem auch einen großen Bahnhof. So ist auch die Anfahrt mit dem Zug sehr einfach und unkompliziert da der Bahnhof Züge aus jeder großen Stadt empfängt. Für eine genaue Fahrplanauskunft empfehlen wir Ihnen die Fahrplanauskunft der deutschen Bahn.

Zudem hat Nürnberg auch einen Flughafen der sowohl nationale, als auch internationale Flüge anbietet. Wenn Sie unkompliziert nach Nürnberg reisen möchten, so ist dies eine weitere tolle Möglichkeit. Den aktuellen Abflugplan für Nürnberg finden Sie hier.

Wie kann man sich in Nürnberg am besten fortbewegen?

Nürnberg bietet eine Vielzahl verschiedener Fortbewegungsmöglichkeiten sowohl in der Stadt, als auch außerhalb an. Unten finden Sie eine Liste mit den besten Fortbewegungsmöglichkeiten in Nürnberg.

  • S-Bahn. Das Straßenbahn-Netz in Nürnberg ist gut ausgebaut und somit erreichen Sie viele der oben genannten Sehenswürdigkeiten damit. Zudem ist es auch viel praktischer und schneller als eine Busfahrt.
  • U-Bahn. Nürnberg hat auch eine U-Bahn die man nutzen kann. Die U-Bahn fährt alle paar Minuten und man ist hier innerhalb weniger Minuten bereits an seinem Ziel angekommen.
  • Bus. Der Bus ist eine weitere gute Möglichkeit für unkompliziertes Fortbewegen in Nürnberg. Gerade dort wo man mit der U-Bahn oder der S-Bahn nicht hinkommt lohnt sich die Busfahrt sehr.
  • Auto. Das Auto kann man natürlich auch in Nürnberg benutzen. Jedoch kann es gerade im Berufsverkehr in Nürnberg sehr voll werden und Staus sind in Nürnberg in der Innenstadt keine Seltenheit.
  • E-Scooter. In Nürnberg gibt es viele E-Scooter Anbieter wie zum Beispiel Tier, Circ oder Bird. E-Scooter sind nicht unbedingt billiger als eine Fahrt mit der Bahn aber machen dafür umso mehr Spaß und manchmal kommt man hier auch schneller ans Ziel.
  • Fahrrad. Wer Geld sparen möchte kann auch das Fahrrad in Nürnberg benutzen. In Nürnberg gibt es viele Menschen die das Fahrrad der Bahn oder dem Auto vorziehen. Aufgrund der dichte von Nürnberg liegen viele der Sehenswürdigkeiten auch nicht allzu weit auseinander.

Ist Nürnberg einen Besuch wert?

Ja, Nürnberg ist definitiv einen Besuch wert. Nürnberg hat neben den bereits oben genannten Sehenswürdigkeiten auch noch viele weitere Aktivitäten und Attraktionen zu bieten die sowohl für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geeignet sind.

Wie lange sollte man für einen Urlaub in Nürnberg planen?

Für einen Urlaub in Nürnberg sollte man zwischen 5 und 7 Tage planen. Nürnberg ist eine große Stadt und hat vieles zu bieten. Um alle tollen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Nürnberg kennenzulernen bedarf es ein wenig Zeit.

Was kann man in Nürnberg mit Kindern machen?

Nürnberg ist aber nicht nur eine tolle Stadt für Erwachsene. Denn auch Kinder können in Nürnberg viele tolle Sachen erleben und viel Spaß haben. Weiter unten finden Sie eine Liste mit Unternehmungen für Kinder in Nürnberg.

  • Tiergarten Nürnberg
  • Lebkuchenhaus Gollmann
  • Albrecht-Dürer-Haus
  • Trampolinpark Airtime
  • Playmobil FunPark
  • Dinosaurier Museum Altmühltal
  • Planetarium Nürnberg
  • Palm Beach Erlebnisbad
  • Burg Cadolzburg
  • Phoenixburg Kinderspielplatz

Wann ist die beste Zeit um Nürnberg zu besuchen?

Die beste Zeit um Nürnberg zu besuchen ist das ganze Jahr über. Das liegt daran das Sie sowohl im Frühling und im Sommer, als auch im Herbst und Winter viel in Nürnberg geboten haben. Zum Beispiel ist gerade im Winter der Christkindlesmarkt eine tolle Sehenswürdigkeit die man nicht auslassen sollte.

Was sind die besten Hotels in Nürnberg?

Nürnberg bietet eine Vielzahl toller Hotels und Unterkünfte an die Sie für Ihren Aufenthalt nutzen können. Weiter unten finden Sie die Liste der besten Hotels in Nürnberg.

  1. Novotel Hotel Nuernberg Centre Ville
  2. Sheraton Carlton Hotel Nürnberg
  3. Mövenpick Hotel Flughafen Nürnberg
  4. Park Plaza Nuremberg
  5. Ringhotel Loew’s Merkur
  6. NOVINA HOTEL Wöhrdersee Nürnberg-City
  7. Karl August – a Neighborhood Hotel
  8. Hotel NH Collection Nürnberg City
  9. AZIMUT Hotel Nuremberg
  10. the niu Leo

Was sind die besten Restaurants in Nürnberg?

Nürnberg hat neben der guten Nürnberger Bratwurst auch noch weitere tolle Spezialitäten und Restaurants anzubieten die Ihnen sicherlich gefallen werden. Weiter unten finden Sie eine Liste der besten Restaurants in Nürnberg.

  1. Alte Küch’n & Im Keller
  2. Indisches Restaurant NAMASTE Nürnberg
  3. Restaurant im Literaturhaus
  4. Delphi
  5. „Trödelstuben“, Wein- und Bierstuben, Restaurant
  6. CôCô – Indochine Sushi Nürnberg
  7. Osteria Del Centro
  8. Restaurant Heilig-Geist-Spital
  9. Enchilada Nürnberg
  10. BOOGIE’S BBQ SMOKEHOUSE

Was ist die offizielle Webseite von Nürnberg?

Die offizielle Webseite der Stadt Nürnberg lautet nuernberg.de. Auf dieser Webseite finden Sie relevante Informationen zu der Stadt Nürnberg. Darunter finden Sie hier auch spezifische Themen wie z. B. das Leben in Nürnberg, Verwaltung und Rat, Kultur und Freizeit, Tourismus, sowie auch die Wirtschaft in Nürnberg.

Auf der Suche nach weiteren Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Nürnberg?

Weiter unten finden sie weitere Städte mit Sehenswürdigkeiten die in der Nähe von Nürnberg liegen.