Die 8 BESTEN Sehenswürdigkeiten in Dresden

Letztes Update am 3 Juli 2023 von

In diesem Artikel finden Sie die besten Sehenswürdigkeiten in der Stadt Dresden. Dresden ist eine Stadt die im Bundesland Sachsen liegt und insgesamt auf 10 Stadtbezirke und 9 Ortschaften aufgeteilt ist. Nach Leipzig ist Dresden die zweitgrößte Stadt im Bundesland Sachsen.

Die Stadt hat über 555.000 Einwohner die auf einer Fläche von 328,48 km² leben. Dadurch ergibt sich eine Bevölkerungsdichte die bei etwa 1691 Einwohner je Quadratkilometer liegt.

Dresden ist eine Stadt die ein paar wunderbare Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für Kinder und Erwachsene zu bieten hat. Diese möchten wir Ihnen in diesem Artikel einmal näherbringen. Die besten Sehenswürdigkeiten in Dresden sind unten aufgelistet.

  1. Dresdner Zwinger
  2. Frauenkirche Dresden
  3. Brühlsche Terrasse
  4. Semperoper Dresden
  5. Residenzschloss
  6. Fürstenzug
  7. Kathedrale Sanctissimae Trinitatis
  8. Panometer Dresden

1. Dresdner Zwinger

Der Dresdner Zwinger, ein beeindruckendes architektonisches Meisterwerk, ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt Dresden und zieht jedes Jahr unzählige Besucher aus der ganzen Welt an. Das prachtvolle Bauensemble wurde im 18. Jahrhundert im barocken Stil errichtet und ist ein beeindruckendes Beispiel für die Schönheit und Eleganz dieser Epoche.

Es besteht aus mehreren Gebäuden, die um einen großzügigen Innenhof angeordnet sind. Die Fassaden sind mit prächtigen Skulpturen und Verzierungen geschmückt, die mythologische Figuren, allegorische Darstellungen und kunstvolle Ornamente darstellen.

Besonders beeindruckend ist der Kronentor-Pavillon, der den Eingang zum Zwinger bildet. Mit seiner majestätischen Kuppel und den kunstvollen Verzierungen ist er ein wahrer Blickfang. Im Inneren des Zwingers befinden sich mehrere Museen, darunter die berühmte Gemäldegalerie Alte Meister, die eine beeindruckende Sammlung von Meisterwerken europäischer Kunst beherbergt.

Der Dresdner Zwinger hat im Laufe der Geschichte verschiedene Veränderungen und Restaurierungen erlebt, insbesondere während des Zweiten Weltkriegs, als er schwer beschädigt wurde. Dank umfangreicher Restaurierungsarbeiten konnte der Zwinger jedoch in seiner alten Pracht wiederhergestellt werden und erstrahlt heute wieder in voller Schönheit.

Der Dresdner Zwinger ist nicht nur ein architektonisches Meisterwerk, sondern auch ein Symbol für die kulturelle Bedeutung der Stadt Dresden. Er ist ein Ort, an dem Kunst und Geschichte aufeinandertreffen und Besucher in vergangene Epochen eintauchen können. Der Zwinger ist ein Muss für jeden Besucher von Dresden und ein Ort, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Webseite

Adresse

2. Frauenkirche Dresden

Auf dem zweiten Platz befindet sich die Frauenkirche in Dresden. Die Frauenkirche Dresden ist zweifellos eines der bekanntesten Wahrzeichen Deutschlands und ein Symbol für die Stadt Dresden selbst. Die Kirche hat eine bewegte Geschichte hinter sich, die von Zerstörung, Wiederaufbau und Hoffnung geprägt ist.

Die Ursprünge der Frauenkirche reichen bis ins 18. Jahrhundert zurück, als sie im barocken Stil nach den Entwürfen von George Bähr erbaut wurde. Mit ihrer imposanten Kuppel und den markanten Sandsteinsäulen war sie ein architektonisches Juwel. Die Kirche diente über die Jahrhunderte hinweg als geistliches und kulturelles Zentrum der Stadt und war ein Ort des Gebets, der Musik und der Gemeinschaft.

Doch während des Zweiten Weltkriegs wurde Dresden schwer bombardiert und die Frauenkirche blieb nicht verschont. Am 13. Februar 1945 wurde die Kirche bei den verheerenden Luftangriffen auf Dresden schwer beschädigt und stürzte schließlich in sich zusammen. Über viele Jahrzehnte hinweg blieb die Ruine als Mahnmal für die Schrecken des Krieges stehen und wurde zu einem Symbol der Zerstörung.

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 wurden Pläne für den Wiederaufbau der Frauenkirche entwickelt. Es war ein ambitioniertes Projekt, das auf Spenden und internationaler Unterstützung angewiesen war. Im Jahr 2005 wurde die Frauenkirche schließlich wiedereröffnet und erstrahlte in neuem Glanz. Der Wiederaufbau wurde so originalgetreu wie möglich durchgeführt, wobei viele der originalen Steine verwendet wurden.

Die Frauenkirche in Dresden ist ein lebendiges Zeugnis für die Kraft des menschlichen Willens und den Glauben an eine bessere Zukunft. Sie steht für den Wiederaufbau, die Versöhnung und die Hoffnung auf Frieden. Ein Besuch der Frauenkirche ist ein bewegender und inspirierender Moment, der jeden Besucher berührt und zum Nachdenken anregt.

Webseite

Adresse

3. Brühlsche Terrasse

Die Brühlsche Terrasse, ist eine der beliebtesten Attraktionen in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Diese beeindruckende Promenade erstreckt sich ca. 500 Meter entlang der Elbe und bietet Besuchern einen atemberaubenden Blick auf die historische Altstadt und ihre architektonischen Schätze.

Die Geschichte der Brühlschen Terrasse reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück, als Heinrich von Brühl, ein einflussreicher Minister des sächsischen Kurfürsten, das Gebiet erwarb und in eine prachtvolle Gartenanlage umwandelte. Die Terrasse wurde bald zu einem beliebten Treffpunkt für Adlige und gehobene Gesellschaftskreise, die die Aussicht und das angenehme Ambiente genossen.

Die Brühlsche Terrasse wurde auch als „Balkon Europas“ bezeichnet, da sie als beliebter Ort für Festivals, Paraden und öffentliche Veranstaltungen diente. Besucher konnten von hier aus die prächtigen Festzüge und königlichen Paraden beobachten, die regelmäßig in Dresden stattfanden.

Die Brühlsche Terrasse ist ein Ort von historischem und kulturellem Wert, der die Besucher in eine vergangene Zeit zurückversetzt. Mit ihrer beeindruckenden Architektur, den malerischen Gärten und der herrlichen Aussicht ist sie ein wahrer Schatz inmitten von Dresden. Ein Spaziergang entlang der Brühlschen Terrasse ist eine unvergessliche Erfahrung, die jeden Besucher begeistern wird.

Webseite

Adresse

4. Semperoper Dresden

Die Semperoper in Dresden ist zweifellos eines der bekanntesten Opernhäuser Deutschlands und ein Wahrzeichen der Stadt. Mit ihrer prächtigen Architektur und ihrer reichen künstlerischen Geschichte zieht die Semperoper mittlerweile Besucher aus aller Welt an.

Der renommierte Architekt Gottfried Semper entwarf das Gebäude, das ursprünglich 1841 eröffnet wurde. Leider wurde die Semperoper im Jahr 1869 durch einen verheerenden Brand zerstört. Dennoch wurde sie unter der Leitung von Gottfried Sempers Sohn, Manfred Semper, wiederaufgebaut und im Jahr 1878 wiedereröffnet.

Die Fassade der Semperoper ist beeindruckend. Die prachtvollen Verzierungen, Säulen und Skulpturen machen das Opernhaus zu einem architektonischen Juwel. Besonders auffällig ist der Portikus, der von sechs mächtigen korinthischen Säulen getragen wird und den Haupteingang der Oper bildet.

Im Inneren der Semperoper erwartet die Besucher ein beeindruckendes Auditorium. Der Zuschauerraum besticht durch seine opulente Dekoration, die mit goldenen Verzierungen, Gemälden und einem imposanten Kronleuchter versehen ist. Die Akustik des Theaters ist berühmt für ihre Klarheit und Klangqualität, was die Aufführungen zu einem wahren Genuss für die Sinne macht.

Mit ihrer beeindruckenden Architektur und den herausragenden künstlerischen Darbietungen zieht sie Jahr für Jahr Besucher aus aller Welt an. Ein Besuch der Semperoper ist ein unvergessliches Erlebnis. Neben den Aufführungen bietet das Opernhaus auch Führungen an, bei denen Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen können. Für weitere Informationen hierzu, haben wir Ihnen die offizielle Webseite unten verlinkt.

Webseite

Adresse

5. Residenzschloss

Auf dem fünften Platz haben wir das Residenzschloss in Dresden für Sie. Mit seiner reichen Geschichte und seiner faszinierenden Sammlung von Kunstwerken ist das Schloss ein wahrer Schatz für Besucher aus aller Welt.

Das Residenzschloss wurde im 15. Jahrhundert als mittelalterliche Burg gegründet und entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte zu einer prächtigen Residenz der sächsischen Kurfürsten und Könige. Die Architektur des Schlosses ist ein eindrucksvolles Beispiel für den Stilwandel verschiedener Epochen, von der Renaissance über den Barock bis hin zum Klassizismus.

Das Schloss beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken und historischen Schätzen. Der Riesensaal, auch bekannt als der Schatzkammerhof, zeigt eine Vielzahl von wertvollen Objekten, darunter prächtige Schmuckstücke, kunstvoll gestaltete Waffen und königliche Insignien. Hier kann man die beeindruckende Pracht vergangener Zeiten hautnah erleben.

Ein weiteres Highlight des Residenzschlosses ist das Grüne Gewölbe, eine der ältesten Schatzkammern Europas. Es beherbergt eine beeindruckende Sammlung von kunstvollen Objekten, darunter Juwelen, Gold- und Silberschmiedearbeiten, Skulpturen und kunstvolle Gefäße. Das Grüne Gewölbe ist in zwei Teile unterteilt: das Historische Grüne Gewölbe, das den originalen Zustand aus dem 18. Jahrhundert widerspiegelt, und das Neue Grüne Gewölbe, das eine modernere Präsentation bietet.

Ein Besuch des Residenzschlosses Dresden ist eine Reise durch die Geschichte und Kultur Sachsens. Die beeindruckende Architektur, die kostbaren Kunstwerke und die faszinierenden Ausstellungen machen das Schloss zu einem unvergesslichen Erlebnis für Besucher jeden Alters.

Webseite

Adresse

6. Fürstenzug

Der Fürstenzug in Dresden ist eine der bekanntesten und beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dieses monumentale Wandbild erzählt die Geschichte der sächsischen Herrscher und ist ein faszinierendes Zeugnis vergangener Zeiten.

Der Fürstenzug erstreckt sich entlang der Augustusstraße und ist mit einer Länge von 102 Metern das größte Porzellanbild der Welt. Es wurde zwischen 1871 und 1876 geschaffen und besteht aus insgesamt 23.000 Fliesen.

Das Wandbild beginnt mit dem legendären Markgrafen Heinrich dem Erlauchten, der im 12. Jahrhundert regierte, und endet mit dem König Friedrich August II., der im 19. Jahrhundert die Regentschaft innehatte. Die Darstellung der Fürsten zeigt sowohl ihre herausragenden Merkmale als auch die Mode ihrer jeweiligen Zeit. Das Gesamtbild vermittelt einen eindrucksvollen Eindruck von der Geschichte und der Entwicklung der sächsischen Herrscherdynastie.

Heute ist der Fürstenzug eine der wichtigsten touristischen Attraktionen Dresdens. Besucher aus aller Welt bewundern die kunstvolle Handwerkskunst und tauchen in die Geschichte Sachsens ein. Definitiv eine Empfehlung von uns wert.

Webseite

Adresse

7. Kathedrale Sanctissimae Trinitatis

Die Kathedrale Sanctissimae Trinitatis, auch bekannt als Dreifaltigkeitskathedrale, ist ein bedeutendes religiöses Wahrzeichen in Dresden. Die Kathedrale wurde im späten 18. Jahrhundert erbaut und ist ein Meisterwerk des barocken Baustils. Sie ist dem Glauben der Dreifaltigkeit gewidmet und spiegelt dies in ihrer architektonischen Gestaltung wider.

Die Fassade der Kathedrale ist imposant, mit ihren mächtigen Säulen, kunstvollen Verzierungen und dem prächtigen Hauptportal. Das Innere der Kathedrale beeindruckt mit einer großartigen Atmosphäre und einer reichen liturgischen Ausstattung. Der Altarraum ist prächtig geschmückt und bildet den spirituellen Mittelpunkt der Kathedrale.

Ein Besuch der Kathedrale Sanctissimae Trinitatis ist eine Erfahrung, die sowohl spirituelle Erfüllung als auch ästhetische Bewunderung bietet. Es ist ein Ort, an dem sich Gläubige versammeln, um ihren Glauben zu praktizieren, und an dem Besucher die Möglichkeit haben, die spirituelle und künstlerische Schönheit des Ortes zu erleben.

Unter anderem werden in der Kathedrale Sanctissimae Trinitatis auch immer wieder Führungen angeboten, bei denen Sie mehr über die Geschichte und den Bau hinter der Kathedrale erfahren können. Für weitere Informationen hierzu, haben wir Ihnen die offizielle Webseite unten verlinkt.

Webseite

Adresse

8. Panometer Dresden

Auf dem letzten Platz der besten Sehenswürdigkeiten in Dresden befindet sich das Panometer Dresden. Das Panometer Dresden ist ein einzigartiges Kunst- und Ausstellungszentrum, das Besucher auf eine faszinierende Reise in die Vergangenheit mitnimmt. Mit seinen beeindruckenden Rundgemälden und den thematischen Ausstellungen ist das Panometer ein beliebtes Ziel für Kunst- und Geschichtsliebhaber.

Die Themen der Rundgemälde im Panometer Dresden variieren regelmäßig. Von historischen Momenten über prächtige Landschaften bis hin zu fernen Welten bietet jede Ausstellung eine neue und fesselnde Erfahrung. Die sorgfältige Kombination von Licht, Farben und Perspektive erzeugt eine beeindruckende Illusion von Tiefe und Realität, die die Besucher fasziniert.

Das Herzstück des Panometers ist das riesige Rundgemälde, das von dem renommierten Künstler Yadegar Asisi geschaffen wurde. Dieses Panorama ist ein beeindruckendes 360-Grad-Kunstwerk, das die Besucher in eine andere Zeit und an einen anderen Ort versetzt. Die detailreiche Darstellung von historischen Ereignissen oder Orten lässt die Betrachter in die Vergangenheit eintauchen und schafft eine einzigartige Atmosphäre.

Das Panometer Dresden befindet sich in einem ehemaligen Gasbehälter, der zu einem modernen Ausstellungsort umgebaut wurde. Die Kombination aus historischer Architektur und zeitgenössischem Design verleiht dem Panometer eine besondere Atmosphäre und schafft den idealen Rahmen für die Kunstwerke und Ausstellungen.

Ein Besuch im Panometer Dresden ist eine faszinierende Reise in die Vergangenheit und eine einzigartige Möglichkeit, Kunst und Geschichte auf beeindruckende Weise zu erleben. Die Kombination aus visuellen Eindrücken, informativen Ausstellungen und interaktiven Elementen macht das Panometer zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Kunst- und Geschichtsliebhaber.

Webseite

Adresse

Wofür ist Dresden bekannt?

Dresden ist bekannt für seine beeindruckende Architektur, darunter die berühmte Frauenkirche, den Zwinger und das Residenzschloss. Zudem hat die Stadt eine reiche kulturelle Geschichte, die sich in renommierten Kunstgalerien, Museen und der Semperoper widerspiegelt. Nicht zuletzt ist Dresden für seine historische Altstadt und die Elbsilhouette bekannt, die jedes Jahr zahlreiche Besucher anlocken.

Was zeigt das Video von der Stadt Dresden?

Weiter unten finden Sie ein Youtube Video welches Aufnahmen von der Stadt Dresden zeigt, die in Sachsen, Deutschland liegt.

Wie kann man Dresden erreichen?

Man kann Dresden am besten per Auto, Zug oder Flugzeug erreichen. Um Dresden mit dem Auto zu erreichen, nehmen Sie die Autobahn A4 in Richtung Dresden. Folgen Sie der A4 bis zur Ausfahrt Dresden-Altstadt und nehmen Sie dann die B6 in Richtung Dresden-Zentrum. Folgen Sie den Schildern nach Dresden, um das Stadtzentrum zu erreichen.

Natürlich können Sie Dresden auch per Zug erreichen, da der Dresdner Hauptbahnhof Züge aus allen Richtungen empfängt. Für eine genauere Fahrplanauskunft von Ihrem Standort aus, empfehlen wir Ihnen die Nutzung der Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn.

Zudem ist Dresden auch sehr schnell mit dem Flugzeug zu erreichen, da Dresden seinen eigenen Flughafen besitzt. Für weitere Informationen zu Abflügen und Ankünften von Dresden aus, haben wir hier die offizielle Webseite des Dresdner Flughafens für Sie verlinkt.

Wie kann man sich in Dresden am besten fortbewegen?

Dresden ist eine Großstadt in der es viele verschiedene Fortbewegungsmittel gibt, die man sich nur Nutze machen kann. Unten finden Sie eine Liste mit den besten Fortbewegungsmöglichkeiten in Dresden.

  • Auto. Das Auto ist vor allem dann gut, wenn Sie außerhalb von Dresden Sehenswürdigkeiten anschauen möchten. Innerorts empfehlen wir Ihnen eher das Auto stehen zu lassen, da man in Dresden nur schwierig einen Parkplatz findet und es sich auch manchmal innerorts gern im Berufsverkehr aufstaut.
  • Bus. Dresden hat natürlich auch ein gut ausgebautes Busnetz das Sie nutzen können. Für die geeigneten Linien und den Fahrplan, empfehlen wir Ihnen diese Webseite.
  • S-Bahn. Natürlich hat eine Stadt wie Dresden auch eine S-Bahn. Dies ist wohl mit das beste und günstigste Fortbewegungsmittel mit in Dresden. Auch hier finden Sie den Fahrplan auf der oben verlinkten Website bei „Bus“.
  • Fahrrad. Auch das Fahrrad kann man in Dresden nutzen, wenn man etwas Geld sparen möchte. In Dresden gibt es viele Fahrradleihshops bei denen Sie sich ein Fahrrad für eine bestimmte Zeit ausleihen können. Beim Fahrradfahren im Straßenverkehr empfehlen wir Ihnen immer einen Helm zu tragen.
  • E-Scooter. In einer Stadt wie Dresden sind natürlich auch allerlei E-Scooter vertreten. Hier müssen Sie nur die App des jeweiligen Anbieters herunterladen und schon kann es losgehen. In Dresden sind die Anbieter TIER, Lime, Voi, Dott, Bolt und Jawls vertreten.
  • Zu Fuß. Auch zu Fuß kann man sein Ziel in Dresden erreichen, wenn es nicht gerade am anderen Ende der Stadt liegt. Vorher lohnt sich allerdings immer ein Blick auf die jeweilige Entfernung des Zielortes. Auch ein Blick auf den aktuellen Wetterbericht, kann nicht schaden.

Ist Dresden einen Besuch wert?

Ja, Dresden ist einen Besuch wert, weil es eine beeindruckende Architektur mit weltberühmten Sehenswürdigkeiten wie die Frauenkirche, den Zwinger und das Residenzschloss bietet. Zudem ist Dresden für seine reiche kulturelle Szene bekannt, mit renommierten Museen, Kunstgalerien und der beeindruckenden Semperoper. Die malerische Lage an der Elbe und die historische Altstadt machen Dresden zu einem faszinierenden Reiseziel.

Wie lange sollte man für einen Urlaub in Dresden planen?

Für einen Urlaub in Dresden sollten Sie zwischen 5 und 7 Tage planen, weil die Stadt eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zu bieten hat. Zudem ermöglicht Ihnen ein längerer Aufenthalt, das lebendige Stadtleben, die Restaurants und das vielfältige Veranstaltungsprogramm in vollen Zügen zu genießen.

Was kann man in Dresden mit Kindern machen?

Dresden hat natürlich auch für die kleinen etwas zu bieten. Weiter unten finden Sie eine Liste mit Unternehmungen für Kinder in Dresden.

  • Zigarettenfabrik Yenidze
  • Theaterplatz
  • Mathematisch-Physikalischer Salon
  • Museum im Residenzschloss Dresden
  • 7th Space – Virtual-Reality-Erlebniswelt Dresden
  • Altmarkt-Galerie
  • Rüstkammer
  • Schwimmsportkomplex Freiberger Platz
  • Japanisches Palais
  • Hausmannsturm
  • Schloß Übigau
  • Goldener Reiter (Reiterstandbild)
  • Palais Brühl-Marcolini
  • DAV Kletterzentrum Dresden
  • Museum für Völkerkunde Dresden

Wann ist die beste Zeit um Dresden zu besuchen?

Die beste Zeit, um Dresden zu besuchen, ist im Frühling, Sommer und Herbst. In dieser Zeit blühen die Gärten und Parks der Stadt auf, und zahlreiche Veranstaltungen und Festivals finden in Dresden statt. Zudem ermöglicht es die warme Jahreszeit, die umliegende Landschaft und die nahegelegenen Ausflugsziele in ihrer vollen Pracht zu genießen.

Was sind die besten Hotels in Dresden?

Für einen guten Aufenthalt in Dresden benötigen Sie natürlich auch ein gutes Hotel. Weiter unten finden Sie die Liste der besten Hotels in Dresden.

  1. Aparthotels An der Frauenkirche/ Aparthotel Münzgasse
  2. INNSIDE Dresden
  3. Steigenberger Hotel de Saxe
  4. Hilton Dresden
  5. HYPERION Hotel Dresden am Schloss
  6. Amedia Plaza Dresden, Trademark Collection by Wyndham
  7. Hotel NH Collection Dresden Altmarkt
  8. Gewandhaus Dresden, Autograph Collection
  9. Bilderberg Bellevue Hotel Dresden
  10. Maritim Hotel Dresden
  11. Leonardo Hotel Dresden Altstadt
  12. Hotel Elbflorenz Dresden
  13. Hotel Pullman Dresden Newa
  14. Park Inn by Radisson Dresden Hotel
  15. IntercityHotel Dresden

Was sind die besten Restaurants in Dresden?

Dresden hat auch eine Vielzahl guten Restaurants, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Weiter unten finden Sie eine Liste der besten Restaurants in Dresden.

  1. Kutscherschänke – Uriges Wirtshaus
  2. L’Osteria Dresden Wilsdruffer Straße
  3. Pulverturm
  4. Restaurant Carolaschlösschen Dresden
  5. Wilma Wunder Dresden
  6. Las Tapas
  7. DRESDEN 1900 Museumsgastronomie
  8. Gänsedieb
  9. Ristorante „Mamma Mia“
  10. Restaurant brennNessel Dresden
  11. lila Soße
  12. Restaurant Platzhirsch am Schlosseck
  13. Alte Meister Café & Restaurant
  14. Restaurant Daniel
  15. Förster’s Restaurant

Was ist die offizielle Webseite von Dresden?

Die offizielle Webseite der Stadt Dresden lautet dresden.de. Auf der offiziellen Webseite der Stadt Dresden finden Sie relevante Informationen die vor allem für Besucher von Dresden sehr nützlich sein könnten. Natürlich finden Sie hier auf der offiziellen Webseite auch aktuelle Nachrichten und Veranstaltungen rund um Dresden.

Auf der Suche nach weiteren Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Dresden?

Weiter unten finden sie weitere Städte mit Sehenswürdigkeiten die in der Nähe von Dresden liegen.