Die 6 BESTEN Sehenswürdigkeiten in Arnsberg

Letztes Update am 8 Mai 2023 von

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die besten Sehenswürdigkeiten in der Stadt Arnsberg vor. Arnsberg liegt im Sauerland in Nordrhein-Westfalen und ist aufgeteilt in 15 verschiedene Ortsteile die alle tolle Sehenswürdigkeiten anbieten.

Die Stadt Arnsberg hat eine Fläche von 193,72 km² und eine Einwohnerzahl die über 73.000 Einwohnern liegt. Dadurch ergibt sich für Arnsberg eine Bevölkerungsdichte die bei etwa 379 Einwohner Quadratkilometer liegt

Insgesamt ist Arnsberg eine sehr schöne Stadt die nicht nur durch die umliegende Natur, sondern auch schöne Bauten und tolle Sehenswürdigkeiten glänzt. Die besten Sehenswürdigkeiten in Arnsberg und Umgebung sind unten aufgelistet.

  1. Sauerland-Museum
  2. Wildwald Vosswinkel
  3. Schlossruine Arnsberg – Portal
  4. Ehmsendenkmal
  5. Stadtkapelle St. Georg
  6. Brennpunkt – Feuerwehrmuseum der Generationen

1. Sauerland-Museum

Als erste Sehenswürdigkeit stellen wir Ihnen das Sauerland-Museum vor, welches direkt in Arnsberg liegt. Das Museum wurde im Jahre 1925 gegründet und im Jahre 2019 weiter ausgebaut, sodass es schließlich auch als Museums- und Kulturforum Südwestfalen bezeichnet wird.

Die Geschichte des Sauerland-Museums geht zurück bis ins Jahr 1906, als die Stadt Arnsberg beschloss, eine Sammlung von Objekten zur Geschichte und Kultur des Sauerlands anzulegen. Seitdem hat das Museum seine Sammlung ständig erweitert und verfügt heute über eine beeindruckende Sammlung von Objekten und Ausstellungen.

Das Sauerland-Museum bietet auch spezielle Ausstellungen zu verschiedenen Themen an. Darunter gibt es zum Beispiel auch Sonderausstellungen wie zum Beispiel „August Macke – Ganz nah“, „Das Paradies vor der Haustür“, „Eiszeit“, und noch vieles mehr. . Hier können Besucher tiefer in die Geschichte und Kultur der Region eintauchen und sich mit verschiedenen Aspekten auseinandersetzen.

Das Sauerland-Museum ist ein Ort, der Geschichte und Gegenwart verbindet. Hier können Besucher nicht nur die Vergangenheit der Region kennenlernen, sondern auch einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen erhalten. Das Museum ist ein wichtiger Ort für die Identität und das kulturelle Erbe der Region und ein Muss für alle, die Arnsberg besuchen.

Webseite

Adresse

2. Wildwald Vosswinkel

Ein tolles Erlebnis für Groß und Klein ist vor allem der Wildwald Voßwinkel, welcher der zweite Platz auf unserer Liste der besten Sehenswürdigkeiten in Arnsberg und Umgebung ist. Eröffnet wurde der Wildwald im Jahre 1970 und beherbergt insgesamt 17 verschiedene Tierarten die auf einer Fläche von über 600 Hektar leben.

Der Wildwald ist ein idealer Ort für Familien, die einen Tag in der Natur verbringen und dabei viel erleben möchten. Im Wildwald Voßwinkel können Besucher auf verschiedenen Wanderwegen die Natur und Tierwelt des Waldes erkunden.

Zu den Tierarten zählen zum Beispiel Rotwild, Damwild, Wildschweine, Waschbären, Waldkauz, Uhus, Marderhunde, Eichhörnchen, Stockenten, Minischweine, Ziegen und noch vieles mehr. Der Park wird vor allem aufgrund des Naturschutzes und dem freien Raum für Tiere gelobt. So ist der Im Wildwald Voßwinkel kein Zoo, sondern hier werden die Tiere in natürlichen durchwanderbaren Gehegen gezeigt.

Dazu bietet der Wildwald natürlich auch Fortbildungen und Events an, die für jeden interessierten geeignet sind. Hier lernt man etwas über die verschiedenen Tierarten und den Wildwald Vosswinkel kennen, was sehr interessant ist.

Der Wildwald Voßwinkel ist ein Ort, an dem Natur, Tiere und Abenteuer aufeinandertreffen. Hier können Besucher die Natur hautnah erleben und dabei viel lernen und erleben. Der Wildwald ist ein ideales Ausflugsziel für Familien, aber auch für alle, die sich für Natur und Tiere interessieren. Ein Besuch im Wildwald Voßwinkel ist ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst.

Webseite

Adresse

3. Schlossruine Arnsberg – Portal

Die Schlossruine Arnsberg ist eine tolle Sehenswürdigkeit die auf dem 256 Meter hohen Schlossberg von Arnsberg liegt. Erst seit dem 16. Jahrhundert ist die Entwicklung und die Baugeschichte der Anlage durch künstlerische Darstellungen sowie auch Pläne nachvollziehbar.

Es wird vermutet das die ersten Bauten etwa im Jahre 1060 stattgefunden haben. Zu dieser Zeit baute Bernhard II. die sogenannte Rüdenburg auf einem Berg von Walpke und Ruhr Konrad II. Über die Jahre wurde die Burg mehrfach zerstört und wieder aufgebaut.

Heute ist die Schlossruine ein bedeutendes Kulturdenkmal und ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Einheimische. Besucher können auf dem Rundgang durch die Ruine die Geschichte des Schlosses und der Region erleben.

Die eindrucksvollen Türme und Mauern der Burg sowie die Aussicht über die Stadt und die umliegende Landschaft machen die Schlossruine zu einem unvergesslichen Erlebnis. Das Portal der Schlossruine Arnsberg ist nicht nur ein architektonisches Highlight, sondern auch ein Symbol für die Geschichte und Kultur der Region. Es erzählt von der Macht und dem Einfluss der Burg auf die Region und zeigt, wie wichtig das Schloss einst war.

Ein Besuch der Schlossruine Arnsberg und des Portals ist ein unvergessliches Erlebnis für alle, die sich für Geschichte, Architektur und Kultur interessieren. Die Schlossruine ist nicht nur ein beeindruckendes Denkmal, sondern auch ein Ort, an dem man die Vergangenheit hautnah erleben kann.

Webseite

Adresse

4. Ehmsendenkmal

Beim Ehmsendenkmal handelt es sich um ein Denkmal das an den Forstrat und den Gründer des Sauerländischen Gebirgsverein Ernst Ehmsen erinnern soll. Es wurde im Jahre 1987 errichtet und bietet einen tollen Ausblick über die Stadt Arnsberg.

Das Ehmsendenkmal ist ein pavillionähnlicher Kuppelbau der eine Höhe von 8 Meter hat und auch als Flüsterhäuschen aufgrund seiner besonderes Akustik genannt wird. Die letzte Sanierung des Ehmsendenkmal fand zwischen Dezember 2011 bis Herbst 2012 statt.

Auf der Frontseite des Ehmsendenkmal findet man unter anderem auch eine Inschrift. Auf der Inschrift die aus Goldschrift besteht steht: „Seinem Gründer SGV und den Jahreszahlen 1891 für die Vereinsgründung und 1897 für den Bau des Denkmals.“.

Ein Besuch des Ehmsendenkmals lohnt sich für alle, die sich für die Geschichte und die Entwicklung von Städten interessieren. Dazu hat man hier neben dem tollen Denkmal zudem auch einen fantastischen Ausblick über die Stadt Arnsberg.

Webseite

Adresse

5. Stadtkapelle St. Georg

In der Altstadt von Arnsberg liegt die Stadtkapelle St. Georg. Dazugehörig ist außerdem der Arnsberger Glockenturm, welcher mittlerweile als Wahrzeichen der Stadt Arnsberg gilt. Dieser wurde früher als Torturm der ehemaligen Stadtbefestigung von Arnsberg genutzt.

Die Ausstattung die man in der heutigen Stadtkapelle sieht, stammt fast ausschließlich vom Ende des 17. Jahrhunderts. Vieles davon ist auch heute noch im barocken Stil aufgeführt. Der Hauptaltar wurde vom Meister Johann Brune aus Menden hergestellt. Nebenbei stifteten die Landstände des Herzogtums Westfalens im Jahre 1668 weitere Altäre.

Der Glockenturm zählt zu einer der ältesten Bauwerke in der gesamten Stadt Arnsberg. Der Turm beherbergt zwei Glocken. Darunter einmal die Marienglocke die aus dem Jahre 1767 stammt, sowie auch die Georgsglocke, welche aus dem Jahre 1639 stammt.

Wer einen kleinen Rundgang durch die Stadt Arnsberg macht, der kann die Stadtkapelle St. Georg auf seiner Sightseeing-Tour perfekt mit einbinden. Die Stadtkapelle St. Georg überzeugt durch tolle alte Baukunst und eine Geschichte die bis in das 12. Jahrhundert zurückgeht.

Webseite

Adresse

6. Brennpunkt – Feuerwehrmuseum der Generationen

Als letzte Sehenswürdigkeit auf unserer Liste haben wir das Feuerwehrmuseum der Generationen namens Brennpunkt für Sie aufgelistet. Das Brennpunkt – Feuerwehrmuseum der Generationen in Arnsberg ist ein besonderes Museum, das sich der Geschichte und Entwicklung der Feuerwehr widmet.

Das Museum wurde am 8. Mai 1971 von Mitgliedern Feuerwehr Arnsberg ins Leben gerufen und ist seitdem zu einer wichtigen Anlaufstelle für alle Interessierten geworden. Die Ausstellung umfasst eine Vielzahl von Exponaten, wie historische Uniformen, Helme, Schläuche, Spritzen, Feuerwehrautos und Löschgeräte.

Das Brennpunkt – Feuerwehrmuseum der Generationen ist nicht nur ein wichtiges kulturelles Erbe der Stadt Arnsberg, sondern auch ein wichtiger Ort der Erinnerung und des Gedenkens. Neben den regulären Öffnungszeiten gibt es hier auch individuelle Führungen bei der Sie im Detail vieles über Geschichte der Feuerwehr erfahren können.

Ein Besuch des Brennpunkts – Feuerwehrmuseums der Generationen lohnt sich für alle, die sich für die Geschichte und Technik der Feuerwehr interessieren. Die Ausstellung ist sehr anschaulich gestaltet und bietet eine Vielzahl von Informationen und Exponaten. Für weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Preisen und Führungen haben wir die offizielle Seite für Sie unten verlinkt.

Webseite

Adresse

Wofür ist Arnsberg bekannt?

Die Stadt Arnsberg ist vor allem für Ihre Geschichte und die alten Bauten wie zum Beispiel die Stadtkapelle St. Georg oder die Schlossruine Arnsberg bekannt.

Was zeigt das Video von der Stadt Arnsberg?

Weiter unten finden Sie ein Youtube Video welches Aufnahmen von der Stadt Arnsberg zeigt, die in Nordrhein-Westfalen, Deutschland liegt.

Wie kann man Arnsberg erreichen?

Arnsberg kann man am besten per Auto und Zug erreichen. Wenn Sie die Autofahrt bevorzugen dann können Sie die Autobahn A46 nehmen und direkt an der Abfahrt Arnsberg-Altstadt oder Arnsberg-Ost abfahren.

Wenn Sie sich für die Zugfahrt entscheiden, dann können wir Ihnen die Nutzung der Fahrplanauskunft der deutschen Bahn empfehlen. Hiermit können Sie einen individuellen Fahrplan von Ihrem Standort aus erstellen.

Wie kann man sich in Arnsberg am besten fortbewegen?

Nun möchten wir Ihnen einige Fortbewegungsmöglichkeiten für die Stadt Arnsberg vorstellen. Unten finden Sie eine Liste mit den besten Fortbewegungsmöglichkeiten in Arnsberg.

  • Auto. In einer Stadt wie Arnsberg ist das Auto wohl eine der besten Fortbewegungsmöglichkeiten, vor allem dann, wenn Sie auch außerhalb von Arnsberg Sehenswürdigkeiten anschauen möchten.
  • Bus. Der Bus ist eine gute Alternative zum Auto die auch günstiger ist. Die Linienfahrpläne für Arnsberg finden Sie hier.
  • Fahrrad. Unter anderem können wir auch die Fahrt mit dem Fahrrad in Arnsberg empfehlen. Arnsberg ist eine äußerst schöne Stadt die man auch mal mit dem Fahrrad erkunden sollte. Wir empfehlen bei der Fahrradfahrt immer einen Helm zu benutzen.
  • Zu Fuß. Zuletzt kann man natürlich auch die Stadt zu Fuß erkunden. Dies lohnt sich vor allem dann, wenn man in der Stadt selbst bleiben möchte.

Ist Arnsberg einen Besuch wert?

Ja, die Stadt Arnsberg ist einen Besuch wert. Neben tollen Sehenswürdigkeiten gibt es hier auch viele tolle Orte und Fotomotive an denen man tolle Fotos schießen kann und perfekt entspannen kann.

Wie lange sollte man für einen Urlaub in Arnsberg planen?

Für einen Urlaub in Arnsberg können sie zwischen 3 und 4 Tage einplanen. Dies ist generell genug Zeit um alle Sehenswürdigkeiten anzusehen und nebenbei auch noch etwas Zeit in der Stadt und der Natur von Arnsberg zu verbringen.

Was kann man in Arnsberg mit Kindern machen?

Wer seine Kinder mit nach Arnsberg nehmen möchte, für den haben wir nun ein paar Attraktionen und Sehenswürdigkeiten aufgelistet. Weiter unten finden Sie eine Liste mit Unternehmungen für Kinder in Arnsberg und Umgebung.

  • Brökelmanns Park
  • St. Johannes Baptist
  • Raceland Kartbahn Arnsberg
  • Freizeitbad Nass Arnsberg
  • Alpakatouren Sauerland
  • Central Kino
  • Kneipp-Anlage Arnsberg
  • Apollo Kino
  • Schloss Höllinghofen
  • Residenz Kinocenter
  • Kegelbahn Restaurant Eleo 1220
  • Schlammteich

Wann ist die beste Zeit um Arnsberg zu besuchen?

Die beste Zeit um Arnsberg zu besuchen ist im Frühling und im Sommer. In dieser Jahreszeit können problemlos alle Sehenswürdigkeiten angesehen werden und man kann die Stadt in seinen vollen Zügen genießen.

Was sind die besten Hotels in Arnsberg?

Für einen tollen Aufenthalt in Arnsberg ist natürlich auch ein gutes Hotel eine Voraussetzung. Weiter unten finden Sie die Liste der besten Hotels in Arnsberg.

  1. Dorint Hotel & Sportresort Arnsberg/Sauerland
  2. Hotel- Restaurant- Gambrinus
  3. Hotel ibis Styles Arnsberg Sauerland
  4. Zum Landsberger Hof
  5. Ratskeller
  6. Altes Backhaus
  7. Hotel & Restaurant Menge
  8. Hotel zur Post
  9. SGV-Jugendhof Arnsberg/ Jugendherberge
  10. Mato One Zimmervermietung

Was sind die besten Restaurants in Arnsberg?

Natürlich gibt es auch gute Restaurants in Arnsberg. Diese möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Weiter unten finden Sie eine Liste der besten Restaurants in Arnsberg.

  1. Braubrüder Arnsberg
  2. La Vita
  3. Hotel- Restaurant- Gambrinus
  4. Rioja
  5. Ristorante La Fenice
  6. Taverne Syrtaki
  7. Gasthof „Zum Alten Schloß“
  8. Altes Backhaus
  9. Rodelhaus Hotel und Restaurant
  10. Landgasthof Hoffmann
  11. Gasthaus zur Börse
  12. El Toro
  13. Hotel & Restaurant Menge
  14. Zur Feldmühle
  15. Gasthof Danne

Was ist die offizielle Webseite von Arnsberg?

Die offizielle Seite der Stadt Arnsberg lautet arnsberg.de. Auf der offiziellen Seite der Stadt Arnsberg finden Sie Informationen zur Freizeit & Tourismus, Rathaus, Politik und Wirtschaft in Arnsberg. Unter anderem finden Sie hier auch aktuelle Nachrichten und Veranstaltungen für die Stadt Arnsberg.

Auf der Suche nach weiteren Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Arnsberg?

Weiter unten finden sie weitere Städte mit Sehenswürdigkeiten die in der Nähe von Arnsberg liegen.